Menu

Geschichte

 

Das Weingut Leitner ist seit Generationen im Familienbesitz. Von Beginn weg wurde es wie auch alle anderen Betriebe in Gols, als landwirtschaftlicher Mischbetrieb geführt.

1975

übernahmen Melitta und Matthias Leitner den Betrieb, der bis 1990 im Nebenerwerb geführt wurde. Die entscheidende Neuorientierung auf Qualität und Abfüllen der Weine in die Bouteille - begann bereits Anfang der 80er Jahre. Erste nationale und internationale Bestätigungen ab dem Jahr 1985 zeigten, dass die Qualitätsstrategie erfolgreich war.

1991

fand die nächste große Wende statt, als Matthias Leitner seinen Beruf als Handelsreisender aufgab, um sich ausschließlich dem Weinbau zu widmen. In diesen Jahren ist die bewirtschaftete Fläche des Weingutes auf ca. 10,5 ha angewachsen.

1995

wurde der erste reinsortige Syrah geerntet. Der damals einer der Ersten in Österreich war. Die Lieblingssorte von Matthias Leitner sollte auch in den kommenden Jahren für viele nationale und internationale Erfolge verantwortlich sein.

2003

steigt Gernot Leitner hauptberuflich im elterlichen Betrieb ein und übernimmt diesen im Jahr 2011. Die Ausrichtung auf Top Qualität wurde gesteigert, und die Neuorientierung auf sortenreine Lagenweine ausgebaut. Es kamen neue Weine wie St. Laurent oder Zweigelt vom Altenberg hinzu.

 

 

Weingut Leitner, Syrahtrauben